Samstag, 20. Oktober 2012

So denke ich über Drogen.

Ich kann es einfach nicht mehr sehen.In Facebook ist alles voll von Jugendlichen die den Konsum von Alkohol & andere Drogen verherrlichen.Für mich ist jeder der Drogen nimmt (zu Drogen gehört für mich auch Alkohol) ein Mensch der ohne Drogen keinen Spaß haben kann.Wenn man ohne Drogen Spaß haben kann dann muss man keine Drogen nehmen, weil es dann nur raus geworfenes Geld ist.Heutzutage fängt es bei vielen schon im Alter von 12 an.Was bei vielen an Gruppenzwang liegt, das ist aber keine Ausrede!Jeder kann für sich selbst entscheiden ob er Drogen nimmt oder nicht.Niemand ist dazu gezwungen & wenn man der Sucht verfallen ist kann man sich Hilfe suchen.Die Eltern können meistens nicht viel dagegen tun, verbieten sie es ist es ein Reiz für das Kind & es werden erst recht Drogen konsumiert.Erlauben sie es, kennt das Kind meistens keine Grenzen weil es denkt, das ist doch eh erlaubt also darf ich auch so viel wie ich will konsumieren.Ein gutes Umfeld ist das Wichtigste für ein Kind, wenn die anderen Kinder in dem Umfeld keine Drogen konsumieren gibt es in dieser Hinsicht auch keinen Gruppenzwang.Ich finde es einfach nur traurig das die Meisten in meinem Alter so wenig Selbstbewusstsein haben auch mal nein sagen zu können.Aufklärung spielt auch eine wichtige Rolle.Wenn das Kind früh über die Konsequenzen von Drogen aufgeklärt ist neigt es weniger dazu zu konsumieren, auch ein gutes Familienverhältnis ist wichtig.Viele Jugendliche suchen einen Ausweg aus ihren Problemen & sehen keinen anderen Weg als Drogen zu nehmen.Sie flüchten damit in ihre eigene Welt, aber das ist keine Lösung!Es macht alles nur noch schlimmer, dadurch bekommt man eine gestörte Wahrnehmung.Viele Eltern sollten ein besseres Vorbild für ihr Kind sein & ihrem Kind zeigen das Drogen nicht nötig sind um einen schönen Abend zu verbringen.Viele Jugendliche nehmen sich ihre Eltern als Vorbild auch wenn sie das oft nicht zu geben wollen.Drogen sind nicht cool, wenn ihr auf Facebook postet das ihr mal wieder total besoffen oder high seid ist das einfach nur peinlich & ich würde mich wenn ich eure Mutter wäre für euch schämen!Eure Eltern sollten sich das echt mal alles durch lesen wie ihr auf Facebook Drogen verherrlicht.Noch schlimmer sind Eltern die den Konsum unterstützen, zum Beispiel für euch die Kippen stopfen.Das ist nicht cool!Das beweist nur das sich eure Eltern nicht durch setzen können & es euch deshalb erlauben.Eltern sollten für ihr Kind doch nur das Beste wollen.Für mich gibt es keine harmlosen Drogen, jede Droge kann abhängig machen.Wenn Cannabis legalisiert wird dann habe ich echt den Glauben an die Politiker verloren.Wenn es legalisiert wird dann wird keiner mehr die Grenzen kennen & es werden immer härtere Drogen genommen.Weil wenn Cannabis legal ist können die anderen Drogen ja auch nicht mehr so schlimm sein.Es sollte strengere Kontrollen geben & mehr Verbote.


Marijuanna ist eine Pflanze die zu einer Droge gemacht wird.


Wer sowas auf Facebook postet hat für mich sein Niveau verloren.


Für mich hat beides verloren.


Sich jeden Tag einen zu rauchen ist schon cool, nicht.Vor allem wenn man dann so coole Rechtschreibfehler macht.


Verherrlichender gehts nichts mehr, kein Wunder das so viele Jugendliche konsumieren wenn sie nur die ''guten'' Eigenschaften lesen.


Ich hoffe ich habe euch zum Nachdenken angeregt, tschüss & bis zum nächsten Post 

Kommentare:

  1. ´Hallo! Bitte nicht missverstehen, aber dein text, der sicherlich ein berechtigstes Anliegen hat, ist nur sehr schwer zu lesen, weil Du nicht wenig Acht gibst auf Rechtschreibung, Zeichensetzung und Absatzbildung.
    Es würden sicherlich sehr viel mehr Menschen komplett durchlesen, wenn es nicht so anstrengend wäre.
    Ist nur lieb gemeint.
    Freundliche Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rechtschreiben ?Ich lasse alle meine Texte durch den Prüfer laufen & da werden mir keine Fehler angezeigt & auf Zeichensetzung achte ich auch.Absätze mache ich nicht weil ich halt so schreibe, wie ich schreiben möchte.Es ist halt ein Text den man sich in einem durchlesen soll.Hab es ja schon extra so eingestellt das der Text in der Mitte ist, damit es sich besser lesen lässt.Trotzdem danke für die Kritik, das mit den Absätzen ist eine Überlegung wert.Süße Grüße, Vicky ♪

      Löschen
  2. Ich finde deinen Wutpost ein bisschen überspitzt. Das du alle Leute über einen Kamm scherst ist für mich Quatsch. Ich trinke beim feiern gern, ebenso liebe ich Cocktails mit Alkohol und habe trotzdfem genug Selbstbewusstsein es nur dann zu trinken, wenn mir danach ist :D
    Schon mal darüber nachgedacht das es auch Menschen gibt die es trinken, weil es ihnen einfach schmeckt? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich ist das übertrieben, momentan ist die Lage in meinem Umfeld aber auch übertrieben.Die Wenigsten trinken Alkohol weil es schmeckt, die Meisten wollen nur besoffen werden.Wenn du eine Ausnahme bist dann sei doch froh.Jeder muss da seine Grenzen kennen wobei ich finde das ein Cocktail ohne Alkohol viel besser schmeckt!

      Löschen
    2. Wäre es dann nicht sinnvoller eben diese Leute zu kontaktieren als dich so allgemein zu beschweren?

      Löschen
    3. Das mache ich schon, wollte mir jetzt aber mal meinen Frust & meine Gedanken von der Seele schreiben & dachte vielleicht interessiert Andere auch meine Sicht der Dinge.

      Löschen
  3. Also diese negative Einstellung über Drogen kann ich verstehen. Mich kotzt es auch an, schon alleine weil unglaublich viele in meiner Berufsschulklasse Drogen nehmen x__x

    Alkohol in Maßen ist okay, es ist schließlich nicht schlimm mal ein Glas Sekt oder Wein zu trinken.

    Iwie muss ich an meine Klassenfahrt vor 3 Wochen denken wo die meisten für 200Euro oder mehr nur Alkohol gekauft haben...

    Also da verstehe ich diese Abneigung gegen, ist auch verständlich.

    Es ist nur leider so, dass niemand den Leuten helfen kann, wenn sie nicht die Einsicht haben, dass es aufhören muss .___.
    Und diese Einsicht fehlt unglaublich vielen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gebe ich dir in allen Punkten recht, ein Glas Sekt oder Wein ist okay wobei ich persönlich sogar darauf verzichte.

      Löschen
  4. Auch wenn ich zwar noch rauche, kann ich dich und deine Einstellung vollkommen verstehen und ich denke im Großen und Ganzen ziemlich genauso.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, das mich wer versteht.Schön das du ''noch'' geschrieben hast, dann wirst du es wohl bald ändern :3 Du schaffst das!

      Löschen
  5. Ich finde du stellst das hier sehr polemisch dar... Absoult überspitzt und zum Teil auch haltlos. Ich finde super, das es Menschen wie dich gibt, die grundsätzlich - für sich selbst - entschieden haben auf jede Droge zu verzichten. Die jenigen, die diese Entscheidung aber nicht für sich treffen wollen zu beschimpfen oder als niveaulos zu bezeichnen hilft niemandem. Genauso wenig wie die Tatsache, dass du alle und alles über einen Kamm scherst.

    Ich hoffe du übst dich noch ein wenig in toleranz. Denn so wie du frei bist zu entscheiden welche Umstände du deinem Körper zumutest, sind es andere auch. Ganz ohne dadurch schlechter zu sein als andere.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe das genauso wie Sumi. Ich selber lebe auch Straight Edge, aber ich finde, es reicht, diese Entscheidung für mich selbst getroffen zu haben. Wenn ich in meinem Freundeskreis das Gefühl habe, dass jemand übertreibt, dann weise ich die Person darauf hin, aber nicht bestimmend, sondern nur als Zeichen, dass ich mir Sorgen mache. Denn letztendlich ist das ja ihre Sache, und es geht uns genauso wenig etwas an, wie die unser Lebensstil zu interessieren hat.

      Löschen
    2. Natürlich hilft das niemanden, aber es soll zum Nachdenken anregen!Toleranz ist relativ, da könnte man jetzt eine Grundsatzdiskussion drüber führen & wir würden zu keinem Ergebnis kommen.Ich denke da hat einfach jeder seine eigene Meinung auch wenn meine sehr krass ist, es hat seine Gründe.

      Löschen
    3. Mehr als sie darauf hinweisen & ihnen unsere Meinung sagen könne wir eh nicht machen, ich kann & will niemanden zwingen das muss jeder selbst wissen.Trotzdem wollte ich meine Meinung dazu jetzt einmal strikt sagen, es musste sein.Die Wut zu diesem Thema staut sich schon lange in mir auf, vielleicht ist der Text auch deshalb so krass geworden.

      Löschen
  6. Dieses Generalisieren ist absolut daneben. Meinst du könntest aufgrund von individuellen Erlebnissen den Drogenkonsum gesamtgesellschaftlich abbilden?
    Das du eine klar definierte Position hast rechne ich dir an, nur der Umgang mit dieser Meinung ist unsachlich. Natürlich sind extrem negative Beispiele für Drogenkonsum jeglicher Art zu finden, das würde ich nie ablehnen. Drogen bleiben Drogen.
    Ich bin auf keinen Fall für Drogenverherrlichung, aber diese Art von "Argumentation" ist haltlos. Ich bin mehr für den bewussten Umgang mit Drogen, mir ist durchaus klar, welche Folgen der Konsum hat, aber auch welche Möglichkeiten er mir eröffnet. Und nein, ich spreche nicht vom "high" oder "besoffen sein", wie du es hier definierst. Es geht nicht um Verneblung oder Realitätsverschließung, es geht um Horizonterweiterung. Natürlich wirst du an dieser Stelle an diese Hippie-Kiste denken, du kannst nicht verstehen was ich hier meine, da mache ich dir auch keinen Vorwurf!
    Ich respektiere deine Entscheidung und würde niemals in Erwägung ziehen, dich irgendwie überzeugen zu wollen. Stehe hinter deiner Entscheidung weiterhin. Aber bitte versuche dich objektiver und mit mehr Toleranz und Respekt diesem Thema zu nähern. Wie du zum Gruppenzwang bereits schriebst, jeder ist Herr seines eigenen Lebens. Also bitte lass auch Konsumierende dies und stecke sie nicht alle in einen Kiste, verurteile und beschimpfe sie nicht...respektieren sie genauso wie du dich selbst respektierst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich will meinen Horizont nicht mit sowas erweitern, ich finde da gibt es andere Wege.Wenn du deinen Horizont mit Drogen Konsum erweitern möchtest, bitte, mach doch es ist dein Körper.Ich habe nur meine Meinung dazu gesagt das heißt noch lange nichts das du sie teilen musst.Ich kann niemanden respektieren der nicht mehr er selbst ist & das ist halt das Ergebnis von Drogen.Tut mir leid für die späte Antwort, habe momentan so viel zu tun ...

      Löschen
  7. Ich rauche gelegentlich mal einen Joint und auf Partys auch mehr ich trinke keinen schluck Alkohol aber trotzdem bin ich ich selbst ich habe mich nicht verändert als ich angefangen habe zu kiffen ich benutze diese Droge zu Entspannungszwecken da ich im Alltag sehr viel Stress habe und zwischendurch mal eine pause für mein Gehirn brauche in einer gemütlichen runde von freunden wo ich wirklich ich selbst sein kann mich nicht verstellen muss und einfach das Kleinkind in mir mal rauslassen kann ich respektiere deine Meinung und finde es auch gut das du keine Drogen nimmst aber ich denke das ich wesentlich mehr Erfahrung mit Drogen als du und kann dir mit ruhigem gewissen sagen dass Cannabis in maßen genossen nicht gesund aber auch nicht schädlich ist ich habe mein abi mit 1.7 gemacht und währenddessen habe ich öfter zur tüte gegriffen als heute das entschuldigt aber nicht die kleinen kinder die mit 12 Drogen nehmen weil sie sich cool fühlen ich bin der Meinung das man ab einem gewissen alter sagen wir 18 Cannabis in geringem Maße als Genussmittel konsumieren kann ohne sich selbst oder jemand anderem zu schaden

    AntwortenLöschen
  8. Oha ENDLICH eine Person die genau so denkt wie ich...ENDLICH.
    Ich bin in meinem Kaff nur noch von Kiddies umgeben die rauchen und trinken - das ist standart.
    2/3 davon halten kiffen auch für normal im täglichen Leben. Der Rest sind 'Partykiffer', was es natüürlich nicht so schlimm macht.
    Ich find sowas echt traurig. Die fangen schon mit 12 an als ich in dem Alter war hätte ich nie daran gedacht zu rauchen..nichtmal nen Schluck Alk zu trinken.
    Da fragt man sich wie das alles in 10..20 Jahren aussehen soll.
    Ich kenn keine verünftigen Menschen mehr, die auf alles verzichten.
    Da hätte ich aber auch eine Frage an Dich .
    Rauchst oder Shishast du ? Denn du hast nicht wirklich was dazu geschrieben. Wobei ich nicht glaube dass du's tust aber man kann ja fragen.
    Ich habe mich mega gefreut als ich deinen Beitrag gelesen hab, dass es noch normale menschen gibt (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Normale" Menschen...? Mh, also ist Jeder, der Raucht, Trinkt, oder anderes konsumiert "abnormal"? Du musst ein einsamer Mensch sein...
      Ich finde es gut, wenn es Menschen gibt, die auf jegliche Rauschmittel verzichten, sie haben auf jeden Fall meinen Respekt! ...inwiefern sie respektvoll mir gegenüber sind...
      Es wurde wirklich schon oft gesagt, und ich kann mich dieser Meinung nur anschließen: alle über einen Kamm zu scheren ist verletztend und falsch. Ich hab "erst" mit 16 mein erstes Bier getrunken, jetzt trink ich auch nur auf Partys und nicht, weil ich unbedingt besoffen werden will (das hatte ich in meinem ganzen Leben noch nicht, weil ich meine Grenze kenne!) sondern weil es mir schmeckt. Wenn ich in meiner Freizeit einfach so mit meinen Mädels unterwegs bin haben wir ne Menge Spaß OHNE Alkohol oder ähnliches. Wir benehmen uns so schon total daneben, sowas brauchen wir nicht :D ...Dennoch: auf Partys hin und wieder n Drink oder, ja meine Güte!, auch mal nen Joint, einfach nur, weil man die Gelegenheit dazu hat und es schmeckt. Und es in Maßen zwar nicht gesund, aber halt nicht krass gesundheitsschädlich ist.
      Gegen kleine 12 jährige Kinder die kiffen und saufen bin ich natürlich auch, das ist lächerlich! Und Abhängigkeit von irgendwas ist eben so schlecht! Aber wie gesagt: nicht alle sofort über einen Kamm scheren. Auch wenn man auf so nem Kaff aufwächst, wo das trinken mit 12 zum Alltag gehört (glaubt mir, ich kenne das zu gut, war auch immer eine "Aussenseiterin" bei mir im Dorf, wenn es darum ging...) kann man dem Thema trotzdem mit Toleranz entgegen treten..
      Wenn du, Vicky, das nicht so krass gemeint hast ist es ja okay, man hätte es vielleicht nur mal kenntlich machen sollen ;)
      ...und ich stimme dem ersten Kommentar zu: Absätze würden den Lesefluss nicht hemmen, sondern steigern, das ist aber deine Sache, wie du deinen Schreibstil definierst^^
      Grüße~

      Löschen